Dienstag, 8. Dezember 2009

Zwei Fliegen...


... auf eine Klappe ;-) Das sind meine letzten Perlen, von gestern abend, und heute hab ich sie gleich verfädelt. Einer der seltenen Anfälle, wo ich Perlen mache und die Kette schon vor Augen hab. Wobei - sie werden dann doch immer anders.

Die Perlen mit den Tupfenflächen in Lila und weiss sind quasi eine Hommage (netter Ausdruck für Abgucken, oder? ;-)) an einen Perlenkünstler, dessen Arbeiten ich sehr bewundere: Emmanuel Sztuka. Wer in Wertheim war, weiss was ich meine.

Und der Fisch ist ein Tauschfisch, gell Elke *grins*... gebohrte Steine, sag ich nur...

Kommentare:

Farberleben hat gesagt…

Sehhrrrrrrr schön. Die würde ich auch sofort tragen. Ganz mein Geschmack :-)

Liebe Grüsse
Susanne

kaze hat gesagt…

muß ich doch schon wieder vor mich hingrinsen...Perlen á la Sucka habe ich auch probiert nach Wertheim, die Versuchung war viel zu groß. Die Klarheit begeistert mich einfach und Granrollen habe ich in farbig gemacht . Das soll eine Kette werden für eine Schneiderin, aber mit Deinem Tempo kann ich nicht mithalten. Schön geworden , obwohl ich sie nicht als Bengelkette erkannt hätt.
Garnrollengrüße von kaZe