Donnerstag, 22. Januar 2015

Kettenreaktion

Ich liebe www.design-seeds.com - eine unerschöpfliche Quelle für Farbkombinationen!


Diese Kombination hier stand Pate für meine neue Kette:




Und gleich noch eine Kette ist nach einem Design-Seed entstanden:




Ausserdem habe ich ein wenig mit den Einstellungen der Kamera rumgespielt. die durchgängig scharfen Bilder sind mit Blende 22 aufgenommen (und natürlich mit Stativ und Kabelauslöser, weil dadurch die Belichtungszeit stark verlängert wird) die Bilder die nur vorne scharf sind mit Blende 2.8. Je grösser die Blendenzahl, desto mehr Schärfentiefe bekommt ein Bild. All die kunstvoll unscharfen Bilder sind mit einer kleinen Blendenzahl aufgenommen, wie sie nur gute Fixbrennweiten-Objektive schaffen. Meins ist ein 100er Makro von Canon. :-)

Das Scheibchenfieber scheint ziemlich virulent zu sein - weitere Scheibchenketten seht ihr bei Meike Nagel http://www.meikesperlenwerkstatt.de/4.html und Silke Gröber http://www.just-beads.blogspot.ch/2014/04/wiederholt.html sowie bei diversen anderen.... Mal wieder süchtigmachend!

Kommentare:

Myriam Brux hat gesagt…

Morgen... mega schön, die Farben Kombi sind ein Traum, so Harmonisch, genau wie ich es liebe...

schönes Wochenende
Myriam

LuSyl hat gesagt…

Deine Ketten sind wunderbar geworden. Die Farben sind sehr harmonisch.

LG

Sylvia

aurin hat gesagt…

Ich mag beide Farbkombis und Scheiben sowieso. Beide Ketten sind toll. liebe Grüsse Iris

michelle hat gesagt…

Wahnsinnig tolle Ketten, nach tollen Farbschemen.
Danke für den Link! ;-)
Lg, michelle

Maja Gallati (Glitzerstern) hat gesagt…

Gefallen mir auch beide - wirklich super schön!
LG Maja

tonchratte.ch Vogel Claudia hat gesagt…

Jepp, das sind wirklich tolle Farbkombis. Vom Scheibenfieber bin ich zum Glück verschont geblieben ;))

Tolle Ketten!!

Grüessli

Claudia

ISR - Glasdesign hat gesagt…

Wunderschöne Ketten in wunderschönen Farben. Dass ihr alle die Geduld für so viele kleine Scheibchen habt, ist wirklich bewundernswert! Ich hätte nach spätestens fünf Stück genug.
Liebe Grüße
Irene