Samstag, 31. Dezember 2016

Saucisson de courage oder Früchte des Mutes...

Es scheint zur Tradition zu werden dass ich mein Blogjahr entweder mit Mutperlen beginne oder beende....


Das ist meine letzte Sendung Mutperlen fürs Jahr 2016 - sie wird sich nachher auf den Weg nach Au machen. Aber warum hat mein Blogpost einen so seltsamen Titel?



Oder anders gefragt was haben Wurst und Früchte gemeinsam?

Für die Nicht-Perlenmacher die meinen Blog lesen (gibt es die überhaupt?) - es sind beides Perlen in Form eines Lebensmittels, die Kindern mit einer Krebserkrankung an Spitälern in der Schweiz abgegeben werden. Sie symbolisieren die Notwendigkeit, für eine Untersuchung und/oder einen Eingriff nüchtern zu bleiben.

Für die Perlenmacher (speziell die, die selber auch Mutperlen zum Projekt beisteuern) habe ich einen Tipp. Schaut Euch mal die Form der Orangen und der Wurststücke an - es ist dieselbe....

Mach eine runde Perle, lass sie fest werden, heize einen Punkt einer Seite an und drücke da die Rundung flach - voilà - eine Schnittfläche... Für die Orange habe ich dann einen grossen weissen Punkt gesetzt, flachgedrückt, einen Kreis von sieben oder acht orangen kleinen Punkten gesetzt und die schnell eingeschmolzen. Dadurch wandern sie zur Mitte und bilden die Schnitze. Wieder flachdrücken, evtl. mit dem Messerchen etwas strukturieren und aussenrum die Haut ein bisschen pieksen um die Orangenhaut anzudeuten. Fertig ist die aufgeschnittene Orange (oder das Orangenbonbon, je nachdem.)

Für die Wurst erhitze ich die Schnittfläche und tunke sie ein- bis zweimal in die Morgentau-Fritten von Vetromagic, schmelze es komplett ein und setze mit dunkelrotbraun ein paar kleine Punkte.
Die Rundung erhitze ich ebenfalls und kerbe sie mit dem Messer sternförmig ein - schaut Euch mal einen Zipfel einer Lyonderwurst an, das sieht genau so aus... Ok, an der Farbe arbeite ich noch... Das war das Dunkelrosa 256 von Effetre. Ansatzweise gut, aber mit Stellen die etwas zu bläulich angelaufen sind.

Das Gleiche gilt übrigens für Käse und Melonenschnitze... Aber das erkläre ich jetzt nicht mehr so ausführlich, sonst endet dieser Blogpost ja nie mehr. :-D

Nun wünsche ich all meinen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr - bleibt gesund, fröhlich, zuversichtlich, mutig, fleissig, offen, positiv - es gibt so viel Schönes, man muss es nur sehen.

Keine Kommentare: