Montag, 6. August 2012

Games over

 Die Highland-Games sind vorbei - und das angekündigte Schlamm-Chaos trat einfach nicht ein ;) Keine Ahnung, welche Apps da ständig für Sturm-Panik gesorgt haben; die Search-ch-App hat kurzen, leichten Regen angekündigt für Sonntag, und so wars dann auch; zum Abräumen war wieder alles trocken und von 3 Tagen schwitzten wir rund 2einhalb in der Sonne. Ein toller Event war das! Auch wenn die Tattoo-Dichte (und -Sichtbarkeit aufgrund knapper Textilfläche...) mein Tochterkind doch ziemlich zum Staunen gebracht hat ;) Ausserdem haben wir eins gelernt - ein kariertes Röckchen ist noch laaaange kein Kilt *ggg* Unser Nachbarstand war die Kiltfalterei, und da konnte man(n) sich dann wirklich sachkundig beraten lassen!

Auch an unserem Stand gabs eine Neuerung; Glasira hat eine Schusterkugel bekommen, und - sie funktioniert!!!! Ok, es ist schon kein Flutlicht, aber es reicht, um mich nachts am Brenner zumindest sehen zu lassen, was ich gerade tue. Der Markt dauerte ja Freitag und Samstag bis 22 Uhr, da konnte ich es testen. Die Flamme lässt sich einigermassen gut richten, und wenns nicht gerade nur ein halbversoffenes Teelicht ist, gibt es einen schönen Lichtkegel.

In Wien hat es uns ebenfalls sehr gut gefallen! Das Hotel war prima, und wir haben viel gesehen - davon evtl. ein anderes Mal mehr.

Kommentare:

Doris Stumpf hat gesagt…

Diese Schusterkugel sieht ja interessant aus.... hast du dir die selbst gebaut? Liebe Grüße Doris

perlaperla hat gesagt…

Die Glaskugel ist aus Lauscha; die Halterung hab ich mir im Schweisskurs gebaut ;) Grüessli
Angela

Welt der kleinen Kostbarkeiten... hat gesagt…

die lichtausbeute einer schusterkugel ist wirklich nicht umwerfend, aber ich finde sie einfach schön und faszinierend!

so richtig schwitzen auf einem markt fand ich immer fast schlimmer, als frieren.

wir hatten mal einen, da waren füh um sieben schon/noch 28 grad und später, an meinem vorführtisch, unter einem separaten 3,50m großen sonnenschirm war´s noch viel heißer, als in der prallen sonne. die hitze hat sich regelrecht gestaut unter dem schirm.
es war sooooo heiß, dass ich am 2.tag extra einen weiten rock angezogen hab, den ich anheben konnte, wenn ich mich gesetzt hab. sonst wär ich ständig mit einem naßgeschwitzten hosenboden rumgelaufen. was soll´n die leute denken, hihihi.
und das 4 tage von 10 bis 23 uhr, boah, was war ich danach fertig!

verkauft haben wir übrigens fast alles in der zeit von 18 bis 23 uhr. vorher war kaum jemand da. logisch, bei einer solchen affenhitze.

liebe grüße
gaby

kaze hat gesagt…

Also ich fand im Wertheimer Glasmuesum die Demo an der Schusterkugel schon toll.Klar war da ringsum Licht, aber die Idee an sich ist faszinierend und echt passend für so einen Markt. Bienchen.
VG kaze