Dienstag, 28. Juli 2015

Uhu-Ketten...



Wo es so heiss war (auf jeden Fall zuuuu heiss zum Arbeiten im Atelier!!!) habe ich mal meinen Kettenbestand überarbeitet. Ketten, die ich einige Zeit nicht verkaufe, mache ich wieder auf. Wenn niemand sie will sehe ich keinen Sinn drin, sie jahrelang herumzuschleppen - zumal ich sie irgendwann selber nicht mehr sehen kann.... :-)

Jedenfalls hab ich ein paar Neue gemacht. Da Ketten mit aufwändigen und/oder vielen meiner Perlen und dazu noch teuren Fädelmaterialien wie Silber etc. auf meinen Märkten kaum verkäuflich sind, war das Ziel für diese Ketten UHU - also unter hundert Franken zu bleiben. Bis auf zwei, die leicht drüber sind, ist mir das gelungen. Die bunten Zwischenteile sind griechische Keramikchips. Die silbernen sind ebenfalls Keramik, hartversilbert. Und die Verschlüsse zwar aus Silber, aber einfache Karabiner.

Ich hab Freude dran - mal sehen, wie sie ankommen. Sie kosten zwischen 90 und 110 Franken.







Kommentare:

kaze hat gesagt…

Uhu -Ketten ist ja einen herrliche Bezeichnung. Sie sind allesamt sehr hübsch und werden weggehen wie warme Semmeln.Teure Ketten gehen für Märkte meist nicht, da muß schon eine Galerie her.Aber ich habe auch immer eine richtig Teure dabei, damit der unterschied klar wird.
Viele Grüße karen

Beatrice Schomber hat gesagt…

Ich finde die Ketten sehr gelungen.
Die Fabkombinationen sind toll.
Und die Namensgebung spitze! :)

tonchratte.ch Vogel Claudia hat gesagt…

Mir gefallen sie auch supergut, da wird es sicher bald Abnehmerinnen geben !
Grüessli

Claudia