Montag, 23. November 2015

Hohlheiten...


Schon vor einer ganzen Weile habe ich diversen Leuten zugesehen beim Hohlperlenblasen.... Davide Penso in Mannheim ich glaub 2013, dann Jens Kondrup im Dänemark Workshop auch 2013. Aber irgendwie hat keine der beiden Techniken für mich so richtig geklappt - also hab ichs wieder gelassen. Muss ja nicht jeder Hohlperlen blasen. Dachte ich. :-D


Aber dann war ich letzte Woche ein paar Tage bei Meike zu Besuch im Allgäu. Irgendwie - wollt ichs nun doch mal wissen! Und hab mich bei ihr hochoffiziell für einen Privatkurs angemeldet - wenns mir Meike nicht beibringen kann - kanns keiner.... Dann bin ich wohl wirklich zu doof dazu...


Aber wie ihr sehen könnt hab ich den (Glas-)Knoten nun wohl wirklich aufgemacht! Zunächst mal welche mit nur einem Loch. Angedacht sind gefüllte geklebte Anhänger. Sie werden rund! Und frau wird auch schon mutiger - Fritten, Glimmer, Silber - alles muss man probieren!


Auch die Grösse ist ein Thema - kleine Christbaumkugeln?


Und dann - fluppt es so richtig, und Frau Meier ist wohl nun wirklich auch eine dieser Hohlperlen-Angefixten... Selbst das zweite Loch ist mittlerweile kein Thema mehr! Und wie Iris so schön sagte (bei der ich das Muster für die Grünen abgekupfert habe - nur ist es bei ihr auf anderer Grundfarbe) - Achtung Suchtpotential...


Jedenfalls macht es total Spass, und - man muss für EINMAL keine Perlenkanäle putzen!!!!!

Kommentare:

kaze hat gesagt…

Sehr sehr schön geworden, mit einer Glasmacherpfeife gemacht oder mit Flötenloch?
Ich baue nach wie vor klassisch mit Scheibe, aber da werden sie natürlich nicht so dünn. Aber wer großen Schmuck liebet, für den sind Hohlperlen wirklich wichtig!
das Grün gefällt mir super!
Viele Grüße Karen

Bärbel hat gesagt…

Supertoll, deine Hohlperlen. Die sehen so schön leicht aus !!
LG Bärbel

Angela Liane hat gesagt…

Angela, Deine schönen Hohlheiten sind Dir sehr gut gelungen.
Ein echter Hingucker.Ganz toll, Gratulation.
Viele Grüssse
Angela Liane