Montag, 19. April 2010

Endlich...

... tut mein grosser Rechner wieder - nach einem ziemlich umfangreichen Facelifting....
Der Temperofen hat ziemlich starke Schwankungen in der Stromversorgung meines Ateliers verursacht (hing alles an einer Sicherung; Computer, Ofen, Konzis etc. hmpfja...) und da das seit unserem Umzug bereits das zweite Mainboard gekillt zu haben scheint, hab ich diesmal eine neue Leitung für den Ofen legen lassen, bevor ich dem Computer ein neues Mainboard, neues Netzteil (meine Berater waren sich nicht einig, obs das Board oder das Netzteil ist, also hab ich beides neu gekauft) und zwangsläufig auch ein neues Gehäuse gekriegt hat - mit besserer Kühlung, womit auch das letzte Problem, das an meinem Rechnerverschleiss schuld sein könnte ausgemerzt ist.

Die Knacknuss war jetzt nur - wie kommen die 7435 Einzelteile wieder zusammen? Nun ja, ich hab ja einen Sohn, der jetzt ein knappes Dreivierteljahr Informatiklehre hinter sich hat, und er schwor hoch und heilig, dass man das im ersten Monat schon lernt... Also hab ich ihm die ganze Sache übergeben. Und siehe da - mit ein, zwei kürzeren Fluchanfällen, zwei Telefonaten mit Mäge, meinem treuen Computerfreund (und Mann meiner Marktfreundin Bea ;-)) zig Nachforschungen im Manual des Boards und im Internet hat er alles zusammenbekommen, und zum Laufen gekriegt! Chapeau; bin stolz auf ihn. Und er kriegt natürlich einen Zustupf fürs Taschengeld, der garantiert ins nächste Headbang-Event fliesst *grins*.
Ach ja - mit der Begleitmusik konnte ich leben.... Allerdings scheint er mir die härtesten Metal-Kreischereien erspart zu haben. :-) Und dann gibts noch sowas wie Metal Opera - oder Opera Metal? Das gefällt mir nicht mal so schlecht.... Night Wish. Oder so ähnlich.

Vermutlich wird er jetzt aus der Facebook-Gruppe "nur weil ich Informatiker bin, muss ich Dir nicht den PC reparieren" rausgeworfen. *grins*

Jedenfalls kann ich jetzt wieder mehr Bilder zeigen; an Gimp konnte ich mich nicht so recht gewöhnen, und an den kleinen Bildschirm vom Netbook auch nicht; der grosse Bildschirm kommt meiner beginnenden Alterweitsichtigkeit halt schon besser entgegen....

Kommentare:

Funkelglas hat gesagt…

Hallo Angela,
Nightwish kenne ich auch durch meinen Sohn und ich höre es sehr gerne, ist vor allem beim Autofahren klasse !!
Liebe Grüße
Barbara (barbarina)

GlitzerKlimbim hat gesagt…

Na dann mal herzlichen Glückwunsch zum funktionierenden Rechner.
Wenn ich jemals in den Genuss eines Ofens kommen werde weiß ich ja nun , dass ich aufpassen muss an welche Leitung er angeschlossen wird.

Bei mir im Zimmer läuft nämlich auch alles über ein Netz

Liebe Grüße
Katta

kaze hat gesagt…

Da kannst du echt stolz sein auf deinen Großen und ne tolle Übung für ihn war es auch, auch wenn man das nie zugeben würde.
großbildschirmgrüße Karen

Vogel Claudia hat gesagt…

grins...

Na ich hab einen angehenden Elektriker zuhause, und muss die Sicherungen immer noch selber rausschrauben!! Na dann hoffen wir das dein Compiproblem jetzt gelösct ist!

Herzlichst

Claudia

perlaperla hat gesagt…

Dochdoch, er tut immer noch! Wie ein Örgeli! Und das Tempo ist einfach himmlisch! Gegenüber des Netbooks mit nur knapp einem GB Ram....

Klar bin ich stolz auf ihn! ;-)

Grüessli
Angela

Guido hat gesagt…

na von wem hat er denn das talent ? grins . . .
. . . und was den musikgeschmack betrifft . . . da trifft er den nagel der zeit würde ich sagen ;)
lg
guido

perlaperla hat gesagt…

*grins* dafür ist er ja auch gut 17 und ich gut 44 ;-)

Grüsse an den Rheinfall
Angela