Donnerstag, 20. Januar 2011

Goldgrün

Endlich glaube ich, das "Rezept" für dieses irre Goldgrün gefunden zu haben... Allerdings habe ich die zweite Schicht noch etwas zu stark reduziert. Jedenfalls: Triton und Aether :-) Der Trick ist nur, wie lange man es reduzieren muss, und wann es "richtig" ist für dieses grüne Gold. Einige der Dots haben es.

Ausserdem probiere ich ein bisschen mit den Double-Helix-Murrinis rum. Schwierig zu entscheiden, wie man sie behandeln soll, wenn nie klar ist, woraus sie bestehen....
Aber die hier sind nicht schlecht geworden. Ob sie dann letztlich zum Untergrund passen, ist halt vorläufig Lotterie.

Meine eigenen sind da schon berechenbarer... Mindestens kriege ich langsam eine Ahnung, welche Kombis funzen und welche nicht so. Try and error... Nur geht halt jedesmal ein halbes Stängelchen Silberglas drauf pro Versuch. Mindestens....

Kommentare:

Guido hat gesagt…

tss, tss, . . . wo doch silber sooo teuer ist angela ;)) . . . "grins"
mir gefallen alle versionen !!
lg
guido

ANNE hat gesagt…

Wahnsinn - was für ein wunderschönes Gold/Grün !!!
Sollte ich mir auch mal Triton leisten?
Traumhaft schön - un genau meine derzeitige Lieblingsfarbe.

LG,

Anne

formartis - Iris Schäfer hat gesagt…

Hallo Angela,

ich finde Deine Silberglas-Murrine (du siehst, ich lerne) sehr schön!!!!!!

Wenn ich daran denke wie viele Murrine bei mir nichts werden ... wie gut dass ich erst einmal mit normalem Glas übe und nicht gleich mit Silberglas .... nenene das is ja so teuer ... erst mach ich mal einen Silberkurs bei Dir ;-)

Liebe Grüße von Iris

Bea hat gesagt…

Geniales Grün und auch die Murrine sind super! Mal schauen, was ich am Montag von dir lernen darf :-)
lg, Beatrice

perlaperla hat gesagt…

Danke! Ja, manchmal denk ich auch - warum muss ich nur immer gleich ins Volle greifen.... :-)

LG Angela