Mittwoch, 4. November 2009

Unsichtbar!

Die Story mit dem Trennmittel ist ja eine der never-ending-Sorte... Und "unsichtbar" ist so eine Sache, gehts / gehts nicht, warum gehts bei mir, und bei anderen nicht, und umgekehrt....
Aber dieses hier, also das überzeugt mich!In der Toscana sagt Christiane zu mir "für Ringe nehm ich immer Dirty Looie, da kann mans einfach mit dem Finger rausreiben, und sie sind innen sauber"... Hä? Kein vorsichtiges Dremeln, damit man keine Rillen reinfräst?
Also hab ich ihr ein bisschen abgeschwatzt, zum Probieren. Gestern abend hab ich dann Pandörchen gemacht, und - nee, nicht mal nur rausreiben genügt; die Perlenkanäle sind auch noch glasklar - so glasklar, dass man das Muster der Trollkette sieht!
Und das allerbeste - das Trennmittel enthält kein Grafit; also auch keine Schweinerei im Lavabo! Jiiiihaaa!!! (Sagte ich schon mal, dass ich grafithaltige Trennmittel hasse? Nein, oder?)

Hier ein paar Tipps, für alle, dies probieren wollen.
1. Das Trennmittel darf nicht zu dick sein; eine dünne, aber trotzdem deckende Schicht auf dem Dorn genügt. Man kann es vorsichtig flammentrocknen; ich hab die Dorne gestern zwischen Flamme und Abzug gestellt, da waren sie ratzfatz, und trotzdem "schonend" getrocknet.
2. Den Dorn nur so sachte vorwärmen, dass das Glas GERADESO dran haftet! Auf KEINEN FALL glühen - sonst ist es nicht mehr "unsichtbar" weil das Glühen irgendwie erstens die Oberfläche des Trennmittels "aufbricht" (wenn auch im unsichtbaren Bereich) und zweitens das Glas tiefer ins heisse Trennmittel kriecht. Auf dem kühlen Trennmittel "perlt" es dagegen praktisch ab, weil die Berührungsfläche gleich wieder fest ist.
3. Erst mit der Perle vollständig in die Flamme, wenn das Glas auf dem Dorn ist. Und zwar in der gewünschten Breite. In der Flamme breiter paddeln geht nicht, weil es sonst seitlich matte Spuren gibt. (Da wo das Trennmittel dann doch zu heiss geworden ist...)
4. Die Dorne nicht allzulange im Voraus tauchen; vor allem bei Ringen platzt das Trennmittel sonst gerne ab. Sie sollen höchstens ein, zwei Tage stehen. (Tipp von Christiane)

Ich denke, das Vorgehen ist bei allen Trennmitteln, die als "unsichtbar" angeboten werden, gleich; mindestens beim Kragg Mud wars auch so. Im Grunde kann man das auch mit dem eigenen Trennmittel probieren; nur ausgasen darf es nicht. Trennmittel die man glühen muss, damit sie keine Blasen werfen in der Perle sind sicher nicht geeignet für unsichtbare Perlenkanäle.

Kommentare:

Farberleben hat gesagt…

Und wo bekommt man das Wundermittel? :-9))))))

lichtwichtel hat gesagt…

Na bei Christiane!
www.ombos.de

;-)

Liebe Grüße
Nicole

Angela, bist du Samstag auch da??? Wenn ja, bitte die Perlen mitbringen!!! ;-)

Kati hat gesagt…

Juchuh, das klingt ja vielversprechend...auch, wenn ich den Beitrag erst verstanden habe, nachdem ich bei Wikipedia nachgeschaut hatte, wer oder was ein Lavabo ist! :-)

Liebe Grüße,

Kati