Montag, 17. Dezember 2012

Eiszapfen

 Nein - Eiszapfen waren wir nicht in Stein am Rhein - und davongeschwommen sind wir auch nicht ;) Obwohl manchmal eine Tsunami-Warnung nicht schlecht gewesen wäre, wenn die beiden Stände gegenüber ihre Wassersäcke geleert haben....

 Überraschenderweise waren an allen drei Tagen wirklich viele Leute da - trotz überwältigend schlechtem Wetterbericht! Das hat uns wirklich sehr gefreut, und motiviert auch total, eben auch mal bei nicht so tollem Wetter Markt zu machen. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Bekleidung - und unsere Mittelalter-Sachen sind wirklich erstaunlich warm, und auch allwettertauglich. Pelze, Wolle, Leder und - ok eine Gasheizung unterm Tisch machen das Ganze wirklich fast gemütlich. Es gibt ja mittlerweile so Spötter, die bezeichnen unseren Stand als Sauna-Zelt.... *ggg*

 Mehr Bilder gibts später dann auch wieder auf der Mirimor-Seite; Remo, der Mittelalter-Wanderer mit der magischen Bilderkiste war auch wieder mit von der Partie...
Meine Eiszapfen bestehen übrigens ganz einfach aus Klarglas-Resten. Da sie etwas fragil sind, kosten sie auch nicht die Welt - und es sind praktisch alle verkauft...

Kommentare:

Irmgard Kaufmann hat gesagt…

Hallo Angela
Hat Petrus beim Abbauen des Standes nochmals Mitleid mit euch Marktfahrern gehabt?
Nicht nur dein feuerspeiender Drache ist genial, dein Zelt mit dem schrägen Dach ;) bringt keine Nachbarn in Gefahr und alles ist sehr schön hergerichtet und dekoriert an deinem Stand. Wen wunderts da, dass du auch ganz ganz schöne Perlen drehst!
Grüessli Irmgard

perlaperla hat gesagt…

Ja, Petrus war seehr nett mit uns - es war und blieb trocken, bis wir mit Abbauen fertig waren; ideal! Das Zelt war zwar untenrum schon nass, aber nicht so schlimm wie es hätte sein können...
Danke für Deinen Besuch - war nett, Dich wiederzusehen!

LG Angela

creativemack hat gesagt…

Dein Zelt sieht ja genial aus! Besonders der Schriftzug mit dem Y am Ende - das ist das Tüpfelchen auf dem i :-)