Dienstag, 19. März 2013

Lichtbox-Tipps


Da ich neulich mal dieses Lichtzelt empfohlen habe, haben sich etliche Perlis das nun zugelegt. Offenbar war aber keine wirklich erhellende Aufbau-Anleitung dabei (weiss ich nicht mehr ob meins eine hatte...) und ich bekomme immer wieder Anfragen, wie es denn aufgebaut werden soll, oder ich seh auf Bildern dass es anders aufgebaut wird, oder die Perlen kreisförmige Reflexe haben....

Also dachte ich, ich zeig mal, wie meins steht. Auf dem Bild oben hab ich die Verschlussklappe mal runterhängen lassen - hier sieht man, dass die Klappe normalerweise untergeschlagen ist - sonst wär sie auch so staubig wie der Rest des Taschenteils, das obenauf liegt.... *hüstel*


Ich hab die Box so gestellt, dass die drei weissen Wände links, rechts und oben sind - so hat es zwar eine schwarze Rückwand, aber die wird ja mit dem Tuch zum einkletten abgedeckt. Also hab ich 5 weisse Wände (inkl. Boden, das Tuch reicht ja bis nach vorne.)


 Weil mich die Textilstruktur gestört hat, hab ich mit einer Klammer (zuoberst zu sehen) eine halbtransparente Kunststofffolie eingelegt, darunter ein schwarzes Papier - das gibt einen einigermassen neutralgrauen Hintergrund. Das MUSS man nicht so machen - meine Kameras kriegen Belichtung und Schärfe aber besser hin, wenn die Umgebung nicht zuuu hell ist.
Ausserdem sieht man auf diesem dritten Bild sehr gut, was passiert, wenn die Leuchten den Stoff berühren; sie zeichnen sich deutlich ab, mit entsprechenden Reflexionen auf der Perle. Darum klette ich die seitlichen Platten mit den eingeschraubten Leuchten möglichst so an die Box, dass die Leuchten das Tuch nicht berühren - weicheres Licht, weniger Reflexionen.

Die Perlen wirken dann allerdings oft fast wie mattiert. Darum habe ich eine kleine Dioden-Taschenlampe, mit welcher ich Glanz herausarbeiten kann, und Lichtreflexe da hin setzen, wo ich es will.

Da ich wenig Tiefe im Regal habe, hab ich die Tasche obenauf liegen lassen. Man könnte sie auch nach hinten umklappen, dann liegt weniger Gewicht auf der Box. Zusammengekracht ist sie mir allerdings noch nie - auch nicht wenn meine iPod-Speaker noch obendrauf stehen - zusätzlich zur Wurzel und dem sonstigen Kram... Staub wiegt ja zum Glück nur wenig ;)

So, ich hoffe, das hilft Euch auf dem Weg zu besseren Bildern mit dieser Box.
Sakrosankt ist das natürlich alles nicht - wenn jemand die Box anders nutzt und mit dem Ergebnis ebenfalls zufrieden ist - alles prima!

Kommentare:

jevebo-art hat gesagt…

Danke Dir für das tolle Tut. Ich geh gleich mal schauen, wie ich meines aufgestellt habe. Was machst Du eigentlich mit der kleinen coolen grünen Vespa auf dem zweiten Bild? Kann mir das gut mit einer kreischpinkigen Perle vorstellen :)

LG Jeannine

perlaperla hat gesagt…

Och - eigentlich steht die auf dem coolen roten Minikühlschrank im Fifties-Style, neben dem Regal... Da ist sie aber schon zweimal runtergefallen. :-)

acrimbolda's glaswelt hat gesagt…

Vielen Dank für deine Darstellung wie du mit dem Zelt arbeitest. Ich habe deine Bilder nach dem Kreis abgesucht, aber keine gefunden. Kugeln sind am schwierigsten zu fotografieren habe ich festgestellt.
Ich habe es jetzt so gemacht, dass ich die Lampen etwas kippe und oder ich ziehe die beiden Lampenseitenteile einfach etwas weg, geht nur wenn du auf einem Tisch mit links und rechts Platz hast. Ich habe mich gefragt ob es an der Kamera liegt, da du ein besseres Model benutzt als meine Digicam, oder du den Kreis nachher am Computer nachbearbeitest.
Gruß Elsbeth

perlaperla hat gesagt…

Meine Perlen sind ja oft Linsen - da sind die Kreise quasi auf den Kanten, und folglich kaum zu sehen.
Wenn sie da sind sind sie auch mit der besseren Kamera da - die bildet ja auch nur ab was da ist - vielleicht besser belichtet und schärfer, aber real.
Hinterher Nachbearbeiten mach ich nur im absoluten Ausnahmefall, es ist eine Sauarbeit, wenns natürlich aussehen soll. Für bei jedem Bild käm das gar nicht in Frage.

Grüessli
Angela

formartis - Iris Schäfer hat gesagt…

Hallo Angela,

wie immer hast Du das super beschrieben. Ich habe noch eine kleine Ergänzung.

Ich habe die obere schwarze Klappe nach hinten geklappt. Wenn ich dann eine Perle habe, die ich hängend fotografieren möchte, löse ich den weißen Deckel am Klettverschluss und klappe ihn zur Seite. Ich lege dann eine Stange über das Fotozelt und befestige meine Kette daran.

Viele liebe Grüße von Iris

Anke hat gesagt…

Hallo Angela,

ich kann nirgends Name und Bezugsquelle des Lichtzeltes entdecken, kannst du mir bitte die Info zukommen lassen? Das wäre nett.

Grüßle, Anke

perlaperla hat gesagt…

Hallo Anke,

die Lichtbox ist von www.pearl.de -> Nach Lichtbox oder Fotozelt suchen.

Grüessli
Angela