Freitag, 8. Februar 2013

Pixie und Mica

Nein, wir haben keine neuen Haustiere :-) Sondern ich hab - angeregt von diesem Thread mal versucht, damit was zu machen. Besonders die Arbeiten von Beverley-Pegasus haben es mir angetan, und weil mein Dichro-Verbrauch doch recht kostspielig ist, und meine Glitzer-Sucht dieses Jahr Weihnachten scheints noch eine Weile überdauert - fand ich, einen Versuch wärs mal wert...



Ich hatte dreierlei Farben etwas grobere Mica-Flakes; hier hab ich mal die Silberfarbenen verwendet. Es geht eigentlich ganz gut, die zu überfangen; und der Glitzer bleibt auch ziemlich erhalten - sieht ein wenig aus wie diese Schüttel-Schneekugeln :-) (Was ja dann auch zum aktuellen Wetter passt...) Woher ich die Flakes hatte weiss ich nicht mehr - möglicherweise aus Jackys Beständen. Sie sind japanisch beschriftet, und nur die Webseite ist lesbar: www.jplampwork.com
Als nächstes probier ich dann mal das feine, kupferfarbene Pixie-Pulver, und etwas perlmuttartiges, feines hab ich auch noch.... Ich glaube ich gehöre zu einer Gattung vorräteanhäufender Nagetiere....


Ausserdem hab ich mal Veras Bellflower-Presse ausprobieren dürfen; Eigentlich nett - und auch nicht so schwierig. Ein bisschen kämpfe ich noch mit der Drahtsorte; Federstahl 0,8mm hatte ich da, und Kupferdraht 0,8mm. Beides geht, nur mit dem Kupfer muss man etwas vorsichtiger heizen. Er oxidiert relativ stark, allerdings lässt sich die schwarze Schicht nach dem Tempern ganz einfach abreiben. Von daher hätte ich lieber dickeren, aber - der den ich immer aus Elektrokabeln rauspule (ca. 1,3mm) ist zu dick... der passt nicht in den Schlitz der Zange. Wahrscheinlich mach ich mit dem Kupfer weiter - Federstahl ist einfach so sauzäh zum biegen....

Und ein paar Anker-Perlen, fürs Mutperlen-Projekt. Eigentlich entstehen in jeder Brennersession ein paar Perlen für das Projekt; zumindest hab ich mir das so vorgenommen. Das mit dem Spacer am Ende eines Dorns klappt bei mir nicht so wirklich, da meine grossen Perlen oft an der Grenze zu Kühlspannungen liegen; ich hätte Angst, die würden mir springen, wenn ich dann noch einen Spacer dreh.... Dann lieber am Ende zum Abschalten noch 5-6 Spacer auf einen Dorn.

In diesem Sinne - entspanntes Wochenende wünsch ich Euch, und für die Skifahrer - Hals-und-Beinbruch!

Kommentare:

Roswitha hat gesagt…

Also wegen den Bellflowers, ich nehm den Edelstahldraht von Verena ;-), der funktioniert wunderbar.

LG Roswitha

. hat gesagt…

Angela, die beiden Linsen sind der absolute Hammer! Ich finde die wahnsinnig schön!
LG Regina

aurin hat gesagt…

Dein Schnee gefällt mir besser als der draussen. Auch die Perle aus deinem letzten Post ist ein echtes Bijou. Aber für die Perlen im letzten Bild schlägt mein Herz ganz besonders...
liebe Grüsse
Iris
P.S. Das mit dem Horten kommt mir irgendwie bekannt vor - woher auch immer ;-)

Renate hat gesagt…

Die Glitzerlinsen sind ganz toll. Und bei deinen Bellflowers kommt bei mir Vorfreude auf meine Presse auf :-))

Danke fürs Zeigen und liebe Grüße,
Renate

Bea hat gesagt…

... die beiden Grossperlen sind ja mega geworden. Ist die Pinke noch zu haben? Du weisst ja, pink steht mir ja so gut, auch wenn ich persönlich orange liebe :-).
Falls ja, kann ich sie reservieren?
Grüssli, Beatrice

Bineles Sach´ hat gesagt…

Wieder einmal wunderschöne Perlen. Es darf ruhig ein bißchen glitzern ;-). Auch die Bellflowers sind niedlich.
Dir auch ein schönes Wochenende.
LG
Bine

la mar de bonita hat gesagt…

Ich bin begeistert von den neuen Glitzerperlen! Und Deine Linsen mit den Barley-Rillen find ich sowieso Klasse.... so schön sauber gearbeitet - vor allem die türkisblaue!
Lampwork etc hat sich gerade aufgehängt - da muss ich unbedingt später noch mal reingucken.
Liebe Grüße, Michi

iks hat gesagt…

Deine Glitzerperlen sind einfach wunderschön, mach bitte so weiter!